Mitmachen

Theater schauen ist schön, Theater selber machen noch viel besser: Kinder können bei uns nicht nur Stücke ansehen, sondern auch ganz praktisch in die Welt des Figurentheaters eintauchen!

Jedes Thema kann mit der Methode des Figurentheaters erforscht und bearbeitet werden und von kleinen Impulsen in Form von Workshops bis zur Gestaltung eines schuljahresübergreifenden Programms stehen wir beratend und auch komplett begleitend zur Seite!

Es liegt uns am Herzen, dass alle Kinder an Workshops und Projekten teilnehmen können. Wir unterstützen Sie gern bei der Suche nach Fördermöglichkeiten für Ihre Schüler*innen und versuchen gemeinsame Lösungen zu finden.

Haben Sie eine Idee für ein Projekt in Ihrer Einrichtung?

Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf neue Spielformen und Aktionen! Sie erreichen uns unter 0911-22 43 88 oder per E-Mail.
Ansprechpartnerinnen: Tabea Baumer, Marie Erlewein

Workshop „Die Bremer Stadtmusikanten“

1. - 4. Klasse

Nächster Termin:
31.07. 9:30 – 13:30 Uhr
Ort: Probebühne, Gibitzenhofstrasse 171, 90443 Nürnberg
Ansprechpartnerin: Tabea Baumer - Mail Telefon: 0911 224388

Bunte Farben, theaterpädagogische Spiele, die Lust auf Theater machen, und eure eigene Inszenierung des Märchens der Bremer Stadtmusikanten: Das erwartet euch in unserem Workshop!
Mit einem Kamishibai tauchen wir in das Märchen ein und verwandeln danach unsere Hände mit nur wenigen Pinselstrichen in Esel, Hunde, Katzen, Hähne oder Räuber, die auf unserer kleinen Probebühne ihren großen Auftritt haben sollen.
Verbringt mit uns gemeinsam eine kleine Auszeit vom Alltag und lasst euch begeistern von der Kunst des Theaterspielens.

Zeitungsimprovisation
Geschichten mit der Zeitung von gestern

3. – 7. Klasse + 8. – 10. Klasse

Nächster Termin:
22.05. 10 – 12 Uhr
20.07. 10 – 12 Uhr
Ort: Theater-Foyer, Frauentorgraben 73, 90443 Nürnberg
Wir kommen auch zu Ihnen in die Einrichtung
Ansprechpartnerin: Tabea Baumer - Mail Telefon: 0911 224388

Aus der Zeitung von gestern sollen neue Geschichten entstehen, indem wir altem Zeitungspapier neues Leben einhauchen! Wir tauchen gemeinsam mit ein paar Aufwärmübungen in das Thema des Improtheaters ein und erwecken anschließend eigene kleine Zeitungs-Figuren zum Leben. Die Schüler*innen bringen Geschichten und Themen aus ihrem Lebens- und Interessenbereich ganz ohne Text lernen und Proben auf ihre kleine Klassenzimmerbühne und üben so im spielerischen Umgang mit Sprache Kreativität, Spontanität und Selbstvertrauen.
Die Schüler*innen haben die Chance sich und die anderen Mitschüler*innen außerhalb des Schulalltags in einem ganz neuen Rahmen kennenzulernen und entwickeln gemeinsam und spontan kleine Theaterszenen und erhalten so einen Zugang zum Theater.
Je nach Jahrgangstufen kann unser Workshop an die entsprechende Altersgruppe angepasst werden.

Theaterprojekt „Ast-Odyssee“

2. - 6. Klasse

Termin: Nach Absprache, 12 Treffen (im Idealfall wöchentlich)
Ort: Bei Ihnen in der Einrichtung
Teilnehmerzahl: max. 15 Kinder
Ansprechpartnerin: Tabea Baumer - Mail Telefon: 0911 224388

Einmal selbst mit Figuren auf der Bühne stehen!
Innerhalb von 12 Treffen, je 90 Minuten, tasten wir uns gemeinsam an die Welt des Figurenspiels heran, lernen die Figuren kennen und lieben und bringen zum krönenden Abschluss eine eigene kleine Aufführung auf die Schulbühne.
Die Schüler und Schülerinnen können sich im kreativen Prozess mit verschiedenen Puppen ausprobieren und entdecken die kleinen Figurenspieler*innen, die in ihnen stecken.
Nach einer spielerischen Annäherung an das Stück, stellen die Schüler*innen ihre eigene Inszenierung der „Ast-Odyssee“ auf die Beine. Dabei schulen sie die Eigen- und Fremdwahrnehmung von sich und ihren Mitspieler*innen und lernen ihre Selbstwirksamkeit und die ihrer Figuren auf der Bühne kennen. Sie erfahren Erfolgserlebnisse und gewinnen so an Selbstvertrauen.
Es wird Text gelernt, die Handgriffe geprobt und mit viel Spielfreude wird die Vorstellung vor Eltern, Freunden und Mitschüler*innen am Ende des Theaterprojekts ein voller Erfolg!

(Foto: Berny Meyer)

Patenklassen

1. - 6. Klasse

Termine: Auf Anfrage
Ansprechpartnerin: Marie Erlewein - Mail

Mittendrin statt nur dabei. Unsere Patenklassen bekommen einen einzigartigen Einblick in den Entstehungsprozess eines Theaterstücks! Sie sind von Anfang an dabei und begleiten die Theaterproduktion bis zur ersten Vorstellung. Während dieser Zeit können sie sich aktiv einbringen und gemeinsam mit uns auf die Premiere hinfiebern. Dabei nehmen sie an Workshops zur Vor- und Nachbereitung teil und nähern sich unter Anleitung spielerisch der Thematik des Stücks. Sie erfahren Hintergründe zur Inszenierung und führen Gespräche mit den Puppenspieler*innen sowie dem Produktionsteam. Im regen Austausch findet eine gegenseitige Befruchtung statt, so dass alle Beteiligten viele Ideen und Impulse daraus ziehen können. Zudem findet ein Probenbesuch statt, welcher den Schüler*innen den Theateralltag näher bringt und Raum für deren Ideen und Meinungen gibt. Für die Theatermacher*innen ist es jedes Mal sehr wertvoll die Wirkung der eigenen Arbeit auf die Kinder zu beobachten. Abschließend steht natürlich der gemeinsame Besuch einer Vorstellung an, so dass die Klassen das Endergebnis aus der gemeinsam verbrachten Zeit erleben können.

Exklusive Einblicke hinter die Kulissen garantiert!

Die Intensität des Projekts sowie zeitliche Kapazitäten jeder Klasse können individuell angepasst werden. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Weitere Angebote

Vor- und Nachbereitungen

Zu vielen unserer Stücke bieten wir Workshops zur Vor- oder Nachbereitung an, um tiefer in das Thema des Stücks einzutauchen. Diese ermöglichen es, sich spielerisch mit den Inhalten auseinanderzusetzen und sich zugleich emotional mit den Figuren des Stücks zu verbinden, um so ein größeres Verständnis für das Bühnengeschehen aufzubringen.

Hierfür kommen wir auch gern zu Ihnen in die Einrichtung, sprechen Sie uns an!

Nachgespräche

Auch können kostenfrei Gespräche mit den Puppenspieler*innen zum Theaterbesuch dazu gebucht werden, um Hintergründe zum Stück und zum Entstehungsprozess zu erfahren.

Auch für die Theatermacher*innen ist es immer wieder hilfreich und wertvoll zu erfahren, wie Zuschauer*innen das Geschehen auf der Bühne erleben und sie freuen sich über einen Austausch mit dem Publikum. In der Rezeption von Theaterstücken gibt es oftmals kein richtig oder falsch, jede Wahrnehmung des Gesehenen ist individuell und so entstehen spannende Gespräche am Bühnenrand zwischen Theaterbesucher*innen und Spieler*innen.

Materialmappen

Zu ausgewählten Stücken erstellen wir Materialmappen, mit welchen Sie die Schüler*innen bereits in der Schule auf den bevorstehenden Theaterbesuch vorbereiten können. Sie beinhalten spielpraktisches Begleitmaterial wie beispielsweise weitere Hintergrundinformationen zu den jeweiligen Stücken und themenbezogene Aufgaben und Übungen, die im Klassenverband bewerkstelligt werden können. Auf Anfrage stellen wir Ihnen dieses kostenfrei als PDF zum Download zur Verfügung.

  • Otto, die kleine Spinne
  • Karni und Nickel
  • Oskar und das Geheimnis der verschwundenen Kinder